Auf Wiedersehen !

Mai 7th, 2008

Damit wird dieser Blog geschlossen.

Vielen Dank all den treuen Besuchern !!!

Man sieht sich auf: www.stadtpolitik.wolfratshausen.wor-online.de

Nachlese

April 28th, 2008

Interessant ist es ja schon was die ausscheidenden Stadträte so von sich geben.

Florian Wurm hat sich geärgert, weil in einem Papier die Rede von der Fraktion war, er aber gar nicht gefragt oder informiert worden war. Die Leitung also mal wieder selbstherrlich entschieden hatte.

Paul Brauner ärgert sich über die europaweite Ausschreibung der Loisachhalle, von der er aus der Zeitung erfuhr und nicht von seinen Parteikollegen. Die Leitung hatte mal wieder entschieden.

Mehrere ärgern sich über den Ton und Umgang in der christlichen Vereinigung. Es ist halt nicht immer drin was draufsteht.

Schaun wir mal, wie es um das Rückgrat der CSU – Nachrücker bestellt ist.  

Die Worries lehnen Spaladin ab

April 16th, 2008

Worries =  Kurzform für verwirrte Wolfratshauser.

Da haben wir es den Geretsriedern aber nochmal so richtig gezeigt, wo der Hammer ( oder eher das Hämmerchen) hängt.

Der Bauausschuß knapp für das Spaladin, der Stadtrat in seiner gesamten Größe dann natürlich eher dagegen.

Wir haben in der Sache zwar eher nix zu melden…. Aber der Verkehr nimmt womöglich mal wieder etwas zu……deshalb sind unsere Räte natürlich vehement dagegen.

Unfähig auf eigener Flur etwas gegen die stetig ansteigende Verkehrsflut zu unternehmen, kann man anhand der Geretsrieder mal wieder ein Exempel statuieren?

Es bringt zwar überhaupt nix, man verliert allenfalls an Glaubwürdigkeit aber…………….

man hat mal wieder den Wolfratshausern gezeigt wie ernst man doch die Probleme Wolfratshauser Bürger mit dem Straßenverkehr nimmt. Es wär zum Lachen, wenn man nicht weinen müßte.

Sind wir also mal gespannt auf die neue Zusammensetzung der für diese Stadt verantwortlich Zeichnenden.

Wie gehts weiter ?

März 20th, 2008

Die nächsten sechs Jahre werden begleitet vom Blog

www.stadtpolitik.wolfratshausen.wor-online.de

Termine

März 20th, 2008

Am 15. April verabschiedet der erste Bürgermeister alle aus dem Stadtrat ausscheidenden Bürgermeister und Stadträte. Es wird Gelegenheit gegeben mal wieder den teuren Magistratsrock zu tragen.

Der zweite Bürgermeister verabschiedet den ersten Bürgermeister.

Auf der Sitzung können sich Nachrücker schon mal einen Eindruck verschaffen, wessen Magistratsrock eines Ausscheidenden sie vielleicht kostengünstig übernehmen können.

Wiggerl hat bereits dankend abgelehnt, im passt noch das Gewand vom Nantovinus.

(Scherz!)

Wenn Sie mal wieder herzhaft lachen wollen….

März 18th, 2008

… dann gönnen Sie sich den neuen Eintrag auf der CSU – homepage

Seit 4.3. war die Seite ja tot, aber jetzt nach der Stichwahl ist auch die CSU wieder da…

Wir empfehlen: www.csu-wor.de

CSU dankt Kugler

März 18th, 2008

Wie sagte doch der Vorsitzende der CSU: „Das Experiment ( Kugler ) ist gelungen“ .

Im ersten Wahlgang holte der parteibuchfreie Kugler die meisten Stimmen als Bürgermeisterkandidat.  Auch als Stadtrat verbuchte der parteibuchfreie Kugler die meisten Stimmen.

Damit hat der parteibuchfreie Kugler der CSU eine noch größere Blamage erspart. Weshalb die CSU das Experiment als gelungen betrachtet. Kugler hat die CSU zur größten Fraktion im neuen Stadtrat gemacht, wofür sich Peter Plößl zu recht bei Kugler bedankt. Seinen Auftrag als Mehrheitsbeschaffer konnte er allerdings nicht gänzlich nachkommen, wie man ja mittlerweile weiß. Das lag dann vermutlich an Kugler, an der CSU-Führung kann es ja schwerlich gelegen haben. Oder ?

Überraschung bei der CSU ?!

März 18th, 2008

Bereits kurz nach dem ersten Wahlgang habe es sich für die CSU abgezeichnet…….

daß die Leute, die im ersten Wahlgang Berchtold gewählt haben…..

überraschenderweise nicht dem Kandidaten der CSU ihre Stimme gaben……

sondern doch tatsächlich dem Kandidaten der Bürgervereinigung.

ÜBERRASCHUNG !!! ÜBERRASCHUNG !!! KINDERÜBERRASCHUNG ???

Von was träumen die bei der CSU sonst ????

Sollen die Roten jetzt CSU wählen, weil ihr Kandidat nicht durchgekommen ist??? Und solche Leute wollen sagen, wie es in der Stadt weitergehen soll ?

O Herr, verschone uns! 

Wer vor der Wahl lügt, lügt auch nach der Wahl

März 18th, 2008

Kaum ist die Wahl in trockenen Tüchern, schon muß die CSU meinen Ausspruch von kurz vor der Wahl wahr machen.

Die CSU wünscht Forster eine gute Zeit der Amtsführung. Wunderbar. Hoffentlich setzt der neue Bürgermeister das mit der guten Zusammenarbeit auch um, denn die CSU wäre für eine konstruktive Zusammenarbeit immer offen.

War ich die letzten sechs Jahre im falschen Film? Wo war denn die konstruktive Zusammenarbeit in dieser Zeit ? Oder überhaupt Zusammenarbeit ? Versteht man unter konstruktiv nur Zusammenarbeit im Sinne und unter Federführung der CSU ? Hat man bei der CSU begriffen, daß man mit neun Sitzen womöglich auf andere angewiesen sein könnte und raspelt schon mal Süßholz ? Fragen über Fragen, die Antworten gibt es dann künftig unter  www.stadtpolitik.wolfratshausen.wor-online.de

Wahlbeteiligung

März 17th, 2008

Unschön – allerdings beileibe kein Wolfratshauser Phänomen- ist die miserable Wahlbeteiligung.

Der künftige erste Bürgermeister der Stadt wurde gerade mal von 34,8 % der stimmberechtigten Bürger gewählt.

Der andere Bewerber von der CSU wurde von 20,6 % der Stimmberechtigten gewählt.

Irgendwann können dann 25 Bewerber für den Stadtrat das unter sich ausmachen, ohne daß der Wähler an die Urne genötigt wird.