Kumulieren

Alles über das Kumulieren und Panaschieren.

Nutzen Sie das bayerische Kommunalwahlrecht !

Die Wolfratshauser Bürger haben 24 Stimmen zur Verfügung, so viele wie Stadtratsmandate zu vergeben sind.

Beschränkt man sich auf eine Liste / Partei kann man natürlich oben sein Kreuz hinmachen und die 24 Stimmen gehen an die Liste, aber eben nicht an Personen bzw. Persönlichkeiten. Das ist allerdings der einfachste Weg.

Man kann aber auch – beispielsweise – 8 Kandidaten auf dieser Liste jeweils 3 Stimmen geben, oder 12 Leuten je zwei Stimmen oder… Es dürfen aber eben nicht mehr als 24 Stimmen vergeben werden. Wer weniger vergeben will, kann das ohne Probleme machen UND EINE Liste ankreuzen. Die noch vorhandenen, bisher nicht vergebenen Stimmen gehen dann an die angekreuzte Liste. Heißt sich „kumulieren“.

A bisserl komplizierter wird es beim sogenannten Panaschieren. Das ist quasi eine Persönlichkeitswahl. Man gibt bestimmten Leuten ohne Ansehen der Liste/Partei entsprechend viele Stimmen. Also auf verschiedene Listen verteilt wieder insgesamt 8 Leuten je 3 Stimmen, oder 12 Leuten je 2 Stimmen – maximal eben die bekannten 24 Stimmen. Mehr darf es hier nicht sein!!!

Sie meinen, das wäre Ihnen zu kompliziert? Ist es nicht! Ein paar Probeabstimmungen hier im Internet können Ihnen da locker weiterhelfen und Sie werden sehen, Kumulieren und Panaschieren ist keine Hexerei!

(Für den Kreistag können Sie 60 Stimmen, max 3 pro Bewerber vergeben)

Einfach mal ausprobieren:

www.probewahl.de/bayern/index.html

In Münsing kennt man keine Listen! Die müssen sich jedesmal auf diese Weise „abmühen“. ( Nachtrag: Zwischenzeitlich bemüht man sich leider auch dort Parteilisten aufzustellen.)

Wählen Sie die Leute in den Stadtrat, die Sie dort auch haben möchten!!! Nehmen Sie sich etwas Zeit in der Wahlkabine, um die Personen in das Gremium zu berufen, die Ihrer Meinung nach 6 lange Jahre lang die Entscheidungen in dieser Stadt treffen sollen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.